Wroc³aw Nadodrze Online - start

    

 

        Menu Geschichte Galerie Fahrplan

 Wroc³aw Nadodrze Online - start

   

Die Geschichte der Station und des Bahnhofs Breslau Odertor

 

Der erste Versuch der Eisenbahnverbindung Breslau  (über Oels , Kreuzburg , Lublinitz) mit Oberschlesien  wurde schon 1855 von Oppeln- Tarnowitzer   Eisenbahn aufgenommen. Jedoch erst nach dem Verzicht auf der Konzession auf diese Eisenbahnverbinbung wurde die Idee wieder aufgegriffen.  Die Oppeln - Tarnowitzer  Eisenbahn hat die Konzession am 13.11.1865 bekommen und damit wurde die Rechte-Oderufer Eisenbahngesellschaft, die um 1862 gegründet war, zuvorkommen. Letztendlich haben sich 1868 die beiden Gesellschaften unter dem Name der letztgenannten Rechter-Oderufer-Eisenbahngesellschaft zusammengeschlossen.

Die eingleisige Bahnstrecke bis Breslau Odertor wurde vomVosswalde  herausgeleitet. Diese Strecke wurde dem Verkehr am 15.11.1868 übergeben (obwohl die Bahnstrecke Breslau Odertor  Oels  schon seit  25.05.1868 funktionierte). Der zweite Eisenbahngleis Richtung Oels  wurde höchstwahrscheinlich vor 1886 aufgebaut.

 

Nach der Modernisierung Breslauer Hauptbahnhofs in Jahren 1901-1905, kam der Odertor Bahnhof  1912 in die Rheie.  Im Rahmen der Moderniesierung wurden neue Bahnsteige und Tunelle gebaut, zugleich der Güteranteil des Bahnhofs wurde umgebaut.

Wir vermuten dass sich zu dieser Zeit  die Eisenbahngleise auf der Höhe der umliegenden Straβen befand. Dafür haben wir aber keine glaubwürdigen Beweise.

Diese Umbauarbeiten wurden durch Ausbruch des Ersten Weltkrieges abgebrochen. Sie wurden in den 20ger Jahren des vergangenen Jahrhunderts beendet.

 

 

Breslau Odertor nach dem Zweitem Weltkrieg

Infolge der Belagerung Breslaus wurde hiesieger Eisenbahnknotenpunkt völlig zum Stillstand gebracht. Seit dem 19.07.1945 nach der Rekonstruirung der Brücke an der Weide  konnten die Züge aus Krakau , Kattowitz , Lodsch  und Warschau  die Station Breslau Odertor erreichen. Die erste stählerne Brücke, die in Schlesien wiederaufgebaut wurde war die 210-Meter lange Brücke an der Oder  zwischen den Stationen Breslau Odertor und Nikolaitorbahnhof . Diese Brücke hat zwei Oderufer verbunden.

 

Zur Zeit haben wir keine Informationen über den Wiederaufbau der Station.

 

In Jahren 1967-1970 wurde die gesamte Eisenbahnverkehrssteuerung umgebaut. Am diesponierenden Stellwerk (BRs) wurden Anlagen des Models E (Ericson) montiert. Am exekutiven Stellwerk (WN1) wurden vermutlich um 1956 modernisierte Schieberanlagen Modell VES montiert. Das ist eine der wenigen Stellwerke die mit solchen Geräten ausgerüstet ist. 1972 wurde die Bahnstrecke Stahlhammer -  Lublinitz - Kreuzburg - Breslau Odertor  elektrifiziert und am 11.09.1972 eröffnet. In den 70er und 80er Jahren ist das Passagier- und Güterverkehr wesentlich gestiegen. Vom Bahnhof Breslau Odertor starteten ihren Lauf die Züge Richtung Breslau Odertor- Trebnitz  und Breslau Odertor- Oppeln . An den Güterverkehrsgleisen hat ein Ablaufberg funktioniert . Es existiert  bis heute und ist mit der Rangierscheibe zu sehen.  Heutzutage wird das Rangieren nicht durchgeführt. Die Station bediente und bedient immer noch mehrere Gleisanschlüsse; u.a. Hafen (mit eigenem Stellwerk), Heizkraftwerk, Bierbrauerei „Piast“ und noch weitere.  Bis vor kurzem gab es hier in der Nachbarschaft Reparaturstätte der Eisenbahnfahrzeuge (ZNTK Breslau).

Wir vermuten, dass bis vor kurzem existiertes Gebäude des Bahnbetriebswerks sowie Drehscheiben  waren früher ein integraler Teil des Bahnhofs.

Was heutzutage aus diesem Koloss übrig geblieben ist, ist  in unserer Gallerie zu sehen. Es sind wohl die letzten Aufnahmen die diesen Teil der Station Breslau Odertor dokumentieren. Heute besitzt die Station 13 tätige, 5 geschlossene Gleise, 50 Weichen und Meldern und außerdem eine Waage.

An der Erhaltung dieser Habe arbeitet ständig eine Gruppe von Automatikmonteuren, eine Gruppe der Wegemonteuren und die Bedienungsmannschaft.

 

Bahnhof Breslau Odertor

Das Bahnhofsgebäude wurde 1868 enthüllt. Die Aufbauarbeiten wurden von Wilhelm Grapow geleitet, der höchstwahrscheinlich der diesen Bahnhof entworfen hat.  In Jahren 1880-1912 wurde dieses Objekt wieder umgebaut. Bahnhof Breslau Odertor ist ein Durchlassbahnhof und befindet sich am Trebnitzerplatz .  Das 190-Meter lange Bauwerk bezieht sich  auf  das Schema der Renaissacepalais.Zuerst wurde dieses Gebäude mit den ungeputzten Ziegelsteinen aufgestellt, die für die öffentliche Bauwerke der Berliner Schule der 60er und 70er Jahren des 19. Jahrhundert charakteristisch waren und haben zugleich die Voranmeldung zu der herbeigerufener Tradition der Mittelalterlichen Architektur auf diese Weise mainiefestiert. Der Bahnhof Breslau Odertor ist bis heute unzerstört überstanden, mit Ausnahme von einigen Innereingriffe.

(vgl. Janusz L. Dobesz „Breslauer Bahnhöfe“ Auflage 1, Wroc³aw 2000)

 

Zur Zeit in dem Gebäude des Bahnhofs hat die Stätte der Güterbeförderung Cargo Wroc³aw ihren Sitz. Bis Beginn der 90er Jahre haben hier u.a. Sektion der Sicherstellung des Eisenbahnverkehrs, Sektion der Verkehrsteuerung, Sektion der Fernmeldeanlagensteuerung, Büros des Stationsvorseher, Fahrkartenschalter, ärztliche Praxis, Volkspolizeirevier, Internat für die Schüler des Eisenbahntechnikums und Restaurant ihren Sitz gehabt.

 

Zum Schluss- eine Information für Forscher und die jenigen, die nach Abenteuer und Sensation suchen. Unter der Station befindet sich ein unterirdischer Übergang. Er verbindet das ehemalige ZNTK Gelände mit den angrenzenden Gelände der Strassenbahn- abstellhallebasis. Der unterirdischer Übergang führt bogenförmig unter 20 Strassenbahn- geleise. Zu welchen Zweck wurde dieser Übergang gebaut bleibt bis heute ein Geheimniss.

 

Wie Sie gemerkt haben, hat diese Geschichte sehr viele Lücken und Fakten, die noch  nicht dokumentiert sind. Wir hoffen, dass diese Web-Seite uns beim erwerben neuer Informationen   zum Thema Bahnhof  Breslau Odertor behilflich sein wird. Im Gegensatz zu Breslauer Hauptbahnhof und  Freiburger  Bahnhof gibt es kaum Fachliteratur die die Geschichte der Station und des Bahnhofs Breslau Odertor beschriebt. Wir sind fest davon überzeugt, dass Eisenbahnfreunde sowohl in Polen als auch im Ausland uns bei der Beurkundung der Geschichte des Bahnhofs Breslau Odertor helfen werden. Es muss hier betont werden dass Bahnhof Breslau Odertor nicht nur architektonisch attraktiv ist sondern  auch techniche Merkmale besitzt.

 

Mit herzlichem Dank,

 

Autoren   Piotr Pilch    Roman Trembowski     Stanislaw Krychowski

 

 

Autoren :

Übersetzung: Julia Suchar

Sprachliche Korrektur: Agnieszka Sibilak


 Breslau Odertor- jetzt Wroc³aw Naddodrze

Oels- jetzt Oleœnica

 Kreuzburg- jetzt Kluczbork

 Lublinitz- jetzt Lubliniec

 Vosswalde- jetzt Fossowskie

 Krakau- jetzt Kraków

 Kattowitz- jetzt Katowice

 Lodsch- jetzt £ódŸ

 Warschau- jetzt Warszawa

 Nikolaitorbahnhof- jetzt (stacja) Wroc³aw Miko³ajów

  Stahlhammer- jetzt Kalety

 Trebnitz- jetzt Trzebnica

 Oppeln- jetzt Opole

 Freiburger Bahnhof- jetzt Dworzec Œwiebodzki

 Tarnowitz- jetzt Tarnogóra

 Oberschlesien- Górny Œl¹sk

 die Weide- Widawa (der Fluss)

 die Oder- Odra (der Fluss)

 Treibnitzerplatz- jetzt Plac Powstañców Wielkopolskich

 

    PL     EN    DE

Dy¿urny Ruchu

Nadodrze Na Filmie i Fotografii

 

Wr. Nadodrze - Odjazdy Online

tablica aktualnych odjazdów

Wr. Nadodrze - Przyjazdy Online

tablica aktualnych przyjazdów

 

 

Filmy z Nadodrza

Galeria Fotograficzna Nadodrza

Kana³ YouTube Nadodrze

 

Filmy Nadodrza Online

 

 

 

Galeria Portalu

 

PRZEWONICY WROC£AW  NADODRZE

PKP IntercityPrzewozy RegionalneKoleje Dolnoœl¹skie

PKS Wo³ówPolbusEkspres Bus

   

BANERY

GRUPA PKP

Rozk³ad Jazdy

 

Dolnoœl¹skie Koleje Dojazdowe

Nowy G³ówny

Kolejowa Toplista

Elitarny Katalog Stron

 

 

 

POLSKIE KOLEJE PAÑSTWOWE SA

 

Polskie Linie Kolejowe S.A.

 

 

PKP Energetyka

 

 

PKP Cargo

 

Telekomunikacja Kolejowa

 

PKP Informatyka

 

 

Aktualne kursowanie poci¹gów z GPS

 

 

 

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Rozk³ad Jazdy PKP

Rozk³ad Jazdy MPK

Prewencja i Bezpieczeñstwo
 

 

 

Stra¿ Ochrony Kolei

Bezpieczna Kolej

Kolej¹ Po Wroc³awiu i Okolicy
 

Kolej¹ Po Wroc³awiu - Rozk³ad Jazdy

Obszar Biletu Aglomeracyjnego - mapa

Ceny Biletów PKP

 

Osiedle Nadodrze

 

 

Urz¹d Miasta Wroc³awia

Urz¹d Miasta Wroc³awia

Redakcja Portalu Polecamy
 

 

Dane Kontaktowe

Forum Dyskusyjne

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

           

WNO TEAM©  2002 - 2010